Talk von Sadhguru

Vor etwa 10 Jahren gab es einen Vorfall in Indien mit einer Gang-Vergewaltigung, bei der das Mädchen außer Landes geschafft wurde, weil die Bevölkerung knapp davor war völlig zu eskalieren. ​​​​Soweit ich mich erinnere, ist das Mädchen dann in Malaysia gestorben.

Sadhguru hat (ziemlich mutig) dazu einen Talk gegeben. Und ich kenne keinen anderen großen Yogi, der darüber spricht.  Er sagte:

Ein grundlegender Fehler, den die Gesellschaften begangen haben, ist, dass wir irgendwo in den Köpfen der Jugend der Welt, die Vorstellung verankert haben, dass eine Frau ein Objekt ist, das man besitzen kann.

Irgendwo ganz tief in der psychologischen Struktur gibt es die Vorstellung, dass eine Frau eine Ware ist. Eine Ware ist, wenn etwas keinen eigenen Willen hat. Ohne dies zu beseitigen, wird nichts wirklich zu Ergebnissen führen.

Und woher kommt das?
In den meisten Köpfen bedeutet eine Frau immer noch Körperteile, eine Ansammlung von Körperteilen. Eine Brust, ein Bauchnabel, eine Kurve, langes Haar, irgendetwas.
In dem Moment, in dem du die Grenzen deiner Körperlichkeit zu ultimativen Grenzen des Lebens werden, erlebst du deinen Atem nicht mehr und dich nicht mehr als ganzheitliches Wesen. Das Problem liegt also im Wesentlichen darin begründet, dass wir zu viel in die materielle Körperlichkeit des Lebens investieren.

 

Der 21 Tage Online Kurs startet in

countdownmail.com

Das Grundlegende ist, dass ein menschliches Wesen besessen, gedemütigt und unterdrückt wird. Dies geschieht aufgrund eines gewissen Maßes an Unvollständigkeit in dir, dass du dich nur durch den Besitz von etwas besser fühlst. Um diesen Besitz zu befriedigen, gehst du einkaufen oder vergewaltigen – es ist dasselbe.

Irgendetwas ist unzureichend, und du willst es ausfüllen, indem du etwas bekommst. Das findet alle möglichen hässlichen Ausdrucksformen. Manches davon mag man für harmlos halten, aber wenn man das heute sich etwas kauft, möchte man morgen etwas anderes und noch etwas anderes und noch etwas anderes. Es wird nicht bei einer Sache bleiben.

Die Lösung liegt also nicht darin, es einfach nur einzudämmen. Die Lösung liegt in der Transformation des einzelnen Menschen…Doch niemand ist bereit, dafür Zeit oder Leben zu investieren. Alle wollen eine sofortige Lösung – geh zwei Tage lang auf die Straße und protestiere, und die Welt wird sich ändern. Die Welt wird sich nicht ändern. Wenn sich die Welt ändern soll, muss ich als erstes bereit sein, Zeit für meine eigene Veränderung zu investieren.

Nur wenn man bereit ist, Zeit für die eigene Veränderung zu investieren, ist man auch bereit, Zeit in die Veränderung anderer Menschen zu investieren, weil man den Wert dessen versteht, was es ist. Wenn du nicht bereit sind, Zeit für deine eigene Transformation zu investieren, wo bleibt dann die Frage, etwas für die Transformation anderer zu tun? Wenn du den Wert dessen, was es ist, nicht kennst, wirst du niemals beginnen in dich zu investieren.

Schaue zurück auf dein Leben. Welche großartigen Dinge hast du getan, die so wichtig waren?

Es wird nichts Großartiges sein, aber wenn du deine Morgenmeditation machen willst, wirst du sehen, dass es etwas Wichtigeres zu tun gibt. Das heißt, du hältst die menschliche Transformation nicht für eine sehr wichtige Sache. Du denkst, es ist eine Unterhaltung. Du denkst, es ist eine Nebensache, die man tut.

Es ist aber nicht die Nebensache, die man tun sollte und der man dann wieder ausweicht.
Es ist die Hauptsache; Transformation ist die Hauptsache.

Wenn sich also etwas ändern soll, müssen wir begreifen, dass die individuelle Veränderung das Wichtigste ist. Wenn wir nicht bereit sind, in diesen Bereich zu investieren, müssen wir uns mit dem begnügen, was wir haben.

Verwandlung bedeutet:
Wer du bist, wird nicht durch die Meinung anderer Menschen oder die Anwesenheit anderer Menschen bestimmt. Du bist so – ob jemand da ist oder nicht, das ist die Art, wie du bist – das ist Transformation.

Ganzheitlichkeit bedeutet:
Dass, wer du bist, nicht auf die absolute Grenze deiner Körperlichkeit beschränkt ist.

Wenn deine Vorstellung davon, wer du bist, über die Grenzen deiner Körperlichkeit hinausgeht….wenn diese eine Sache mit dem Menschen geschieht, ist er/sie plötzlich in jeder Hinsicht anders.

Quelle: Sadhguru Teil 1

Quelle: Sadhguru Teil 2

Nachsatz:

Das Ding ist,…dass nicht nur Männer so mit Frauen umgehen. Wir Frauen, gehen auch mit uns selbst so um. Wir Frauen, haben den Zugang zu unserer Essenz verloren und behandeln uns selbst genauso als Objekt. Wenn wir Lust im Becken verspüren, rubbeln wir unsere Klitoris, damit dieses Lustgefühl im Becken ja schnell wieder weggeht (anstatt es mal ein paar Tage da zu lassen und zu integrieren in unser Körpergefäß)

Wir sagen nicht, was wir möchten, weil wir es selbst nicht wissen. Weil wir unseren Körper nicht ausgiebig erforscht haben (Das soll der Mann machen). Wir Frauen erwarten, dass uns gegeben wird, was wir uns selbst noch nicht gegeben haben…und das funktioniert nicht.

Sind wir Singles, wünschen wir uns, dass uns jemand liebt, ohne die Liebe in uns zu kultivieren. Sind wir in einer Partnerschaft, erwarten wir alle Liebe von dieser Partnerschaft, dieser Geliebten oder dem Liebhaber,..und wieder kultivieren wir die Liebe nicht zuerst in uns.

Wenn du deine Eigenmacht, deine strahlende Weiblichkeit wieder in dein Leben holen willst und aufrecht erhalten willst, darfst du dich in der Tiefe erforschen…das kann dir niemand abnehmen.

Wenn du in einer Gesellschaft leben möchtest, die Frauen verehrt, sie achtet und auch in der Politik die Weiblichkeit mit ihren Qualitäten Platz haben soll, BRAUCHEN wir Frauen, die sich selbst spüren und ihre Ausstrahlung richtig groß gemacht haben.

Und mittlerweile gibt es auch genügend Männer, die diese starke, strahlende Weiblichkeit unterstützen, sie beschützen und den Raum halten. Wir können diese Angst vor unserem Strahlen getrost gehen lassen.

Wir suchen uns Partner oder Freunde, Arbeitgeber, die uns klein halten und wundern uns dann, wenn wir nichts mehr spüren. Wir dürfen groß sein!! Du darfst strahlen und erhobenen Hauptes wie ein Königin mit deinen Füßen auf der Erde in unserer Welt voranschreiten!!

Du darfst dir die Macht deiner Weiblichkeit wieder zurückerobern und das Licht und die Liebe deiner Brüste, können ein wundervoller Schritt dafür sein.

Ich habe in den Kurs noch ein paar Elemente gegeben, von denen ich denke, dass sie unterstützend wirken:

Ein kleines Ritual mit einem Mantra um die Brüste zu aktivieren
Das Nyasa Ritual um die Energie in den Händen aktivieren.
Das Sri Chakra Ritual um langsam aber stetig, von der äußeren materiellen Körperlichkeit in die innere Welt einzutreten und
Übungen für den Vagus-Nerv

 

Der 21 Tage Online Kurs startet in

countdownmail.com
error: Alert: Content is protected !!